Orthopädische Rehabilitation

Für den Patienten gewinnen die Möglichkeit des Verbleibens im häuslichen Umfeld und die Aufrechterhaltung seiner sozialen Kontakte immer mehr an Bedeutung. Auch ist für viele Patienten wichtig, dass die physikalische und krankengymnastische Therapie an die durchgeführte Operation angepasst ist, um schnell wieder in das tägliche Leben zurückgeführt werden zu können.

Auch ambulante Patienten können nach Verordnung durch einen niedergelassenen Kollegen eine Rehabilitationsmaßnahme bei uns durchführen. Unsere Patienten werden individuell und in Kleingruppen betreut. Eine Anonymität der Patienten wie in großen Behandlungszentren ist aufgrund einer maximalen Patientenzahl von 20 pro Tag für unsere Abteilung undenkbar. Jeder einzelne Patient mit seinen Fähigkeits- und/oder Funktionsstörungen ist uns wichtig und wird entsprechend seiner individuellen Zielsetzungen betreut. Gewährleistet wird dies durch die tägliche Betreuung von medizinischer Seite sowie durch das Engagement der Mitarbeiter der Remigius Reha und natürlich das Eigenengagement der Patienten.

Krankengymnastische Therapie

  • Manuelle Therapie
  • Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
  • Brügger
  • Cyriax
  • Bobath
  • Funktionelle Bewegungslehre (FBL)
  • Maitland
  • Schlingentisch
  • Training von Koordination, Beweglichkeit und Muskelaufbau
  • Kinesio-Taping
  • Akupressur
  • Cranio-sacrale Therapie


Physikalische Therapie

  • Elektrotherapie
  • Fangopackungen
  • Heiße Rolle
  • Kältetherapie
  • Lymphdrainage
  • Heißluft
  • Bewegungsbad
  • Kryo-Jet


Medizinische Trainingstherapie

  • Muskuläres Aufbautraining
  • Individuelle Trainingsprogramme an Geräten
  • Laufband
  • Ergometrietraining
  • Isokinetische Tests und Training
  • Rückenschule
  • Berufs- und sportartspezifisches Training
  • Kraft-Ausdauer-Training
  • Biofeedback-Training


Ergotherapie

  • Funktionstraining zur Wiedereingliederung in Alltag und Beruf


Psychologische Betreuung

  • Entspannungstraining
  • Psychologische Beratung
  • Schmerzbewältigung


Diätassistenz

  • Ernährungsberatung
  • Vorträge
  • Seminare


Sozialarbeit

  • Vorträge
  • Persönliche Beratungsgespräche



Wann ist eine ambulante Rehabilitation sinnvoll?


Eine ambulante Rehabilitation ist sinnvoll nach

  • Implantation von Endoprothesen (Kniegelenk, Hüftgelenk, Schultergelenk, oberes Sprunggelenk, Wirbelsäule)
  • Komplexen operativen Eingriffen an der Wirbelsäule (z. B. Spondylodesen, Bandscheibenoperationen) und des Beckens (z. B. Triple-Osteotomien)
  • Knochenbrüchen
  • Schultergelenkverletzungen
  • Knieverletzungen
  • Sprunggelenkverletzungen
  • Kreuzbandriss
  • Achillessehnenriss
  • Bandscheibenvorfall