SHG Schlaf Velbert

Selbsthilfe Schlafapnoe-Atemstillstand Velbert und Umgebung

Wir sind

Betroffene, die am Schlafapnoe-Syndrom leiden

Wir wollen

Erfahrungsaustausch in der Selbsthilfe 
Verbesserung der Hilfsmittelgeräte 
Information der Öffentlichkeit über unsere Krankheit  
Aufklärung über aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse

Treffen

jeden vierten Dienstag im Monat
(außer im Juli, August und Dezember), 17.30 Uhr

Ort

Seniorenresidenz
Forststraße 21/Ecke Kastanienallee, 42549 Velbert


 

Was ist ein Schlafapnoe-Syndrom?
Während des Schlafes kommt es bei den Betroffenen zu einer Erschlaffung der
Schlundmuskulatur. Die Luftröhre wird blockiert, die Sauerstoffversorgung unter-
brochen. Der Sauerstoffgehalt des Blutes sinkt. Bevor der Betroffene erstickt,
weckt ihn das körpereigene Immunsystem. Der beschriebene Vorgang wiederholt
sich in Extremfällen bis zu 400 mal pro Nacht.

Wer während des Schlafes schnarcht und mehr als zehn Atempausen pro Stunde
von mehr als zehn Sekunden Dauer hat, der leidet unter dem Schlafapnoe-Syndrom.
Zu den möglichen Folgen zählen u. a. Bluthochdruck- und Herzerkrankungen,
Schlaganfall, die krankhafte Vermehrung von roten Blutkörperchen sowie die Zucker-
krankheit. Schlafapnoe kann jedoch mit hohem Erfolg therapiert werden, so dass
Folgeerkrankungen vermieden werden. 
 

Zurück zu: Veranstaltungen