Details

April 2020

Remigius Reha: Vorübergehender Umzug wegen Wasserschaden

Teile des Angebots werden für einige Wochen in das St. Josef Krankenhaus Wiesdorf verlagert

Weil es in den Räumen von Remigius Reha einen Wasserschaden gegeben hat, werden Teile des Angebots für einige Zeit vom St. Remigius Krankenhaus Opladen in das St. Josef Krankenhaus nach Wiesdorf verlagert. Hiervon betroffen sind alle Patienten der orthopädischen und pneumologischen Rehabilitation.  

Weiterhin im St. Remigius Krankenhaus Opladen angeboten wird die physikalische Therapie für ambulante Patienten mit einer Heilmittelverordnung oder einem Rezept. Dazu zählen beispielsweise Massagen, Wärme-, Kälte- oder Heißluftanwendungen, Lymphdrainagen oder Elektrotherapien. Krankengymnastik am Gerät findet hingegen ebenfalls im St. Josef Krankenhaus Wiesdorf statt. Ebenso die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) nach einem Arbeits- oder Wegeunfall, deren Kosten von der Berufsgenossenschaft getragen werden. 

„Für unsere Patienten ändert sich lediglich der Ort“, betont Sandra Klinge, Ärztliche Leiterin von Remigius Reha. „Das therapeutische Angebot bleibt selbstverständlich in gewohnter Qualität bestehen.“

Wer Fragen hat oder unsicher ist, wo vereinbarte Termine stattfinden, kann sich jederzeit unter 0 21 71/4 09-5 22 15 an das Team von Remigius Reha wenden.



< Wenn Distanz ein Zeichen von Liebe wird