Details

Juni 2019

Haus Rheinpark feiert mit Grete Steffens

Sie gehört zu den ältesten und den jüngsten Bewohnern im Haus Rheinpark. Erst seit wenigen Monaten lebt Grete Steffens im Seniorenzentrum an der Wiesdorfer Hauptstraße, jetzt feierte sie ihren 102. Geburtstag.

In Leverkusen lässt es sich gut alt werden: Grete Steffens feierte ihren 102. Geburstag in der Stadt, in der sie auch geboren wurde.

Grete Steffens stieß im Haus Rheinpark mit den Gratulanten auf ihren 102. Geburstag an. Foto: Kplus Gruppe

Es war ihr 102. Geburtstag – und der erste im Haus Rheinpark. Am vergangenen Mittwoch feierte Grete Steffens ihren 102. Geburtstag, der am Morgen mit einem kleinen Sektempfang mit  ihren neuen Nachbarn im Haus Rheinpark und den Mitarbeitern des Seniorenzentrums an der Wiesdorfer Hauptstraße begann.

Erst vor wenigen Monaten ist Grete Steffens, die ihrer Geburtsstadt Leverkusen stets treu geblieben ist, ins Haus Rheinpark gezogen. „Sie gehört damit zu den jüngsten und  zu den ältesten Bewohnerinnen“, lacht Andrea Gormann. Die Pflegedienstleiterin des Haus Rheinpark gehörte zu den ersten Gratulanten und stieß mit der Jubilarin auf ihren Geburtstag an.


Grete Steffens ist geistig fit und an allem interessiert. Mehrmals täglich betet sie den Rosenkranz, ihr Glaube gibt ihr Kraft. Auch ihr Berufsleben hat sie der katholischen Kirche gewidmet. Sie hat viele Jahre in einem katholischen Pfarrhaus gearbeitet und sich zum Beispiel auch um die Messgewänder gekümmert.
Der Nachmittag des Ehrentagesstand dann im Zeichen der Familie: Tochter, Enkelin und zwei Urenkel gehörten zu den Gästen im Festsaal des Hauses.



< Patientinnen-Veranstaltung zur Weltkontinenzwoche am 25. Juni, 17 Uhr in Hilden