Details

März 2018

Kripo berät Senioren: Am 20. März 2018 um 14.30 Uhr in der Aula des St. Josef Krankenhauses Haan

Skrupel sind Trickbetrügern fremd: Sie nutzen die Hilfsbereitschaft und Gutgläubigkeit insbesondere älterer Menschen aus, um schnelle Beute zu machen. Bei einem Vortrag am Dienstag, 20. März 2018, um 14:30 Uhr gibt der erfahrene Kriminalhauptkommissar Rainer Herbrand wertvolle Tipps, wie man sich schützen kann. Treffpunkt ist die Aula des St. Josef Krankenhauses in Haan in unmittelbarer Nähe der Wohnanlage St. Josef Wohnen mit Service.

Immer neue Tricks in unterschiedlichen Varianten lassen sich Diebe und Betrüger einfallen, um in die Wohnungen potenzieller Opfer zu gelangen. Die Täter geben sich am Telefon wahlweise als Polizeibeamte oder Verwandte aus, und versuchen so auszuspähen, wo Schmuck und Bargeld aufbewahrt werden. Anschließend versuchen sie dann, bei den Angerufenen einzubrechen. 

Der langjährige Polizeibeamte Rainer Herbrand ist bei der Kreispolizeibehörde Mettmann der Experte fürs Thema „Schutz der Seniorinnen und Senioren vor Straftaten“. Er weiß, wie man mit simplen Tricks Betrügern und Einbrechern das Leben schwer macht. Am 20. März ab 14.30 Uhr steht er für Fragen zur Verfügung. Rainer Herbrand: „Das Thema geht alle an.“ Deshalb richtet sich die kostenfreie Infoveranstaltung in der Aula des St. Josef Krankenhauses nicht nur an die Bewohner der Wohnanlage St. Josef Wohnen mit Service, sondern auch an Angehörige, Bekannte und Freunde. 

Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über das St. Josef Wohnen mit Service zu informieren.



< KBZ-Pflegeschüler managen den Pflegealltag