Details

Juni 2017

Lebenshilfe verkauft Anteile des Integrations-Unternehmens Genesis an die Kplus Gruppe

Die Genesis - gemeinnützige neue Servicegesellschaft in Solingen ist inzwischen zu einer der größten Integrationsunternehmen in Nordrhein-Westfalen gewachsen. Dass die Kplus Gruppe nun alleiniger Gesellschafter ist, ist der strategisch richtige Schritt.

Zur Optimierung ihrer strategischen Ausrichtung, wurde zwischen der Kplus Gruppe und der Lebenshilfe Solingen entschieden, dass rückwirkend zum 01. Januar 2017, die Kplus Gruppe die Geschäftsanteile der Genesis GmbH von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Ortsvereinigung Solingen e.V. übernimmt. Damit ist die Kplus Gruppe alleiniger Gesellschafter des Integrationsunternehmens, das gemeinsam mit der Lebenshilfe vor elf Jahren gegründet wurde. Auch die Immobilie der durch Genesis betriebenen Großküche, die bislang im Alleineigentum der Lebenshilfe stand, wird von der Kplus Gruppe gekauft.

Die Genesis bietet Dienstleistungen in erster Linie für den Gesundheitssektor an. Dazu gehören die große Küche an der Alsenstraße, die vornehmlich Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen mit Speisen versorgt, Garten- und Landschaftspflege sowie andere Serviceleistungen. Inzwischen ist die Genesis eines der größten Integrationsunternehmen in Nordrhein-Westfalen und beschäftigt über 200 Mitarbeiter. „Mit der neuen Struktur können wir flexibler und effizienter agieren“, sagt Wolfram Bannenberg, Geschäftsführer der Kplus Gruppe, und betont, dass die Zielsetzung des Integrationsunternehmens nicht verändert wird: „Integration bedeute die Wiederherstellung eines Ganzen. Dem fühle sich die Kplus Gruppe als katholisch getragener Gesundheitsdienstleister in der Region weiter verpflichtet.“

„Für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung und ihrer Integration auch im Beruf, bedarf es keines Immobilien- und Anteilsbesitzes der Lebenshilfe Solingen“, sagt Prof. Dr. Susanne Schwalen. Im Gegenteil: Die 1. Vorsitzende der Lebenshilfe sieht durch den Anteilsverkauf Vorteile für die Lebenshilfe: „Wir können uns auf unsere Kernaufgabe fokussieren, Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankungen zu unterstützen. Das Ziel der Genesis, Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu gleichen Tarifbedingungen einen Arbeitsplatz zu bieten und so die alltäglich gelebte Integration voranzutreiben, bleibt weiterhin erhalten.“ Der Verkauf führt zu keinen Veränderungen für Mitarbeiter und Partner der Genesis. 

Die Lebenshilfe Solingen wurde 1959 gegründet und beschäftigt etwa 750 Mitarbeiter. Mit der Lebenshilfe Werkstatt für Behinderte gGmbH, der Lebenshilfe gemeinnützige Gesellschaft für integrative Kinder- und Jugendförderung mbH und der anders leben –Eissporthalle Solingen gGmbH hat die Lebenshilfe Solingen e.V. drei 100-prozentige Tochtergesellschaften und ist über die Werkstatt für Behinderte an der Integra Solingen gGmbH zu 100 Prozent beteiligt. Der Verein ist außerdem mit 51 Prozent an der Leben und Wohnen gemeinnützige Gesellschaft für Wohnen und Freizeit behinderter Menschen mbH beteiligt.

Die Kplus Gruppe ist Gesamtanbieter im Gesundheitswesen in der Region Solingen, Leverkusen, Düsseldorf und Kreis Mettmann. Mittlerweise gehören über 30 Einrichtungen – Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen, Therapiezentren, Medizinische Versorgungszentren und Ausbildungsstätten – zur katholisch geprägten Kplus Gruppe mit rund 3.200 Mitarbeitern.



< Festschrift zum 20-jährigen Jubiläum erschienen