Details

November 2014

Patientenveranstaltung Arthrose

Wenn jeder Schritt schmerzt ... Hüft- und Kniegelenksarthrose 1. Dezember 2014, 19.00 Uhr, Kplus Forum Hilden

Arthrose ist für 45 Prozent aller Rehabilitationsmaßnahmen und 30 Prozent aller Frühverrentungen verantwortlich. Bei einer Arthrose handelt es sich um eine Schädigung der Knorpelmasse in den Gelenken. Der Knorpel bildet eine Art Puffer zwischen den Knochen. Durch die Erkrankung wird der schützende Puffer aber immer kleiner, so dass sich die Knochen aneinander reiben. „Arthrose bedeutet, dass der blanke Knochen auf dem Knochen reibt“, so knapp fasst der Chefarzt der Unfallchirurgie am St. Josefs Krankenhaus, Dr. Hans Bayer-Helms, die Ursache für die Schmerzen zusammen. Ein Satz, bei dem man den Schmerz geradezu hört. Die Folgen können Versteifungen und Schmerzen sein.
In Deutschland werden pro Jahr etwa 170.000 Kniegelenksdefekte diagnostiziert. Schäden an den Knien gehören zu den häufigsten orthopädischen Beschwerden, die nicht allein regulären Altersprozessen unterliegen, sondern auch durch regelmäßige und häufige Beanspruchung entstehen und Schmerzen hervorrufen werden können. „Ursachen können so verschiedene Gründe wie Leistungssport, Übergewicht und Fehlstellungen, etwa O- oder X-Beine sein“, so noch einmal Dr. Bayer-Helms.
Dennoch gibt es vielfältige Behandlungsmöglichkeiten. "Nicht jede Arthrose muss mit einer Endoprothese versorgt werden", so Oberarzt Dr. Peter Heck. „Gelegentlich bringen schon kleinere operative Eingriffe Linderung.“ Doch oft sind diese Maßnahmen nicht ausreichend und ein künstlicher Gelenkersatz ist angezeigt. Eine Gelenkprothese ersetzt den abgenutzten Gelenkanteil durch eine künstliche Oberfläche. Die verschlissenen Knorpel- und Knochenschichten werden im Rahmen einer Operation entfernt und durch künstliche Teile ersetzt.
Die beiden Unfallchirurgen des Hildener EndoProthetikZentrums Dr. Hans Bayer-Helms und Dr. Peter Heck sowie der niedergelassene Orthopäde aus Haan Dr. Andreas Brandt  informieren am 1. 12.2014, ab 19 Uhr im Kplus Forum über Ursachen und verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrosen. Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene und Interessierte. Nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit, mit den Referenten zu diskutieren.
Der Eintritt ist frei.



< Festliche Flötenmusik zum Advent im Service Wohnen Haan