Details

September 2014

Examinierter Nachwuchs für die Altenpflege

33 neue Altenpflegerinnen und Altenpfleger starten jetzt mit dem staatlichen Examen in der Tasche ins Berufsleben. Drei Jahre intensive Ausbildung am St. Joseph Fachseminar für Altenpflege liegen hinter ihnen.

Glücklich und zufrieden: Die neuen examinierten Altenpflegerinnen und Altenpfleger.

Glücklich und zufrieden: Die neuen examinierten Altenpflegerinnen und Altenpfleger.

Sie haben es geschafft! Für 33 frisch examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger kann das Berufsleben kommen. Nach den drei Jahren Ausbildung am St. Joseph Fachseminar für Altenpflege stehen die Chancen gut, denn examinierte Altenpfleger sind gesucht. Sogar so sehr, dass sie zwischen mehreren Angeboten wählen können. „Unsere Absolventen sind gut auf den beruflichen Alltag vorbereitet“, ist sich Seminarleiterin Ulrike Prange sicher. Seit Gründung vor 25 Jahren leitet sie das Fachseminar. „Mit den veränderten Anforderungen an das Alter, hat sich auch unser Unterricht verändert“, erklärt Ulrike Prange die Umstellung von klassischen Fächern, hin zu Lernfeldern mit Fallbeispielen. „Die pflegerische Versorgung ist das eine, das andere ist die Frage wie der Lebensabend sinnvoll gestaltet werden kann.“ Biografie und die individuellen Fähigkeiten des einzelnen Bewohners müssen berücksichtigt werden.

2.500 Stunden praktische Arbeit in verschiedenen Altenheimen der Region – unter anderem in Einrichtungen der Kplus Gruppe und 2.100 Theoriestunden am St. Joseph Fachseminar für Altenpflege liegen hinter den Schülerinnen und Schülern. Die Ausbildung noch vor sich haben die 28 neuen Schülerinnen und Schüler, die am 1. Oktober die Ausbildung beginnen. Die 28 zukünftigen Altenpflegerinnen und Altenpfleger werden auf ihre spannende und abwechslungsreiche Arbeit zuerst im theoretischen Blockunterricht vorbereitet. „Wir möchten Fachkräfte ausbilden, die mit Herz, Hand und Verstand arbeiten“, betont Ulrike Prange stellvertretend für das gesamte Kollegium.



< Expertenrunde Krebs – Spezialisten im Team gegen Tumore