Details

November 2013

Ältester Männerchor Deutschlands singt im St. Lukas Pflegeheim

Einen rundum gelungenen Samstag hatten die Bewohner des St. Lukas Pflegeheims. Der Männerchor „Die Bergischen“ sang in der Cafeteria und zauberte mit deutschen Volksliedern ein Lächeln ins Gesicht.

"Die Bergischen" - Mit vollem Einsatz und in Teilen mit Ziehharmonika, begeistert der älteste Männerchor Deutschlands aus Solingen.

"Die Bergischen" - Mit vollem Einsatz und in Teilen mit Ziehharmonika, begeistert der älteste Männerchor Deutschlands aus Solingen.

Bereits von Weitem riechen die frisch gebackenen Waffeln und die heißen Kirschen, auch der Kaffee ist gerade durch. Außerhalb der Küche im St. Lukas Pflegeheim herrscht Trubel, denn viele Bewohner wollen sich den Auftritt des Solinger Chors „Die Bergischen“ nicht entgehen lassen. Es dauert, bis jeder seinen Platz findet und ein süßes Gedeck von Sozialbetreuerin Claudia Sauer-Hengesbach und ihrem Team in Empfang nimmt. Die Zeit nutzen 17, der rund 60 Mitglieder des Chors um sich umzuziehen. „Wir hätten mit allen kommen können, aber dann kriegen wir ein Platzproblem“, erklärt Jürgen Gerhards, Vorsitzender des ältesten Männerchors Deutschlands. Wohl wissend, dass auch diese Anzahl reicht, um ein tolles Konzert zu geben. „Es sind Lieder, an die sich viele noch erinnern können oder es in dem Moment wieder tun“, freut sich Claudia Sauer-Hengesbach, die den Bewohnern immer liebevoll nachschenkt und zum Mitsingen animiert. Nötig war das spätestens in der zweiten Programmhälfte nicht mehr. Die Sänger haben extra eine Ziehharmonika mitgebracht um das Mitsingen zu erleichtern. Bei Liedern wie „Hoch auf dem gelben Wagen“ und dem „Bergischen Heimatlied“ bekam der Chor Unterstützung von den Bewohnern. Der Besuch geht auf die Initiative von Claudia Sauer-Hengesbach zurück. „Wir haben keinen Moment gezögert, nicht nur weil in unseren Statuten steht, dass wir drei wohltätige Konzerte im Jahr geben sollen“, betont Jürgen Gerhards. Über diese Zahl war der Chor schon längst hinaus in diesem Jahr. So war das Konzert für alle Beteiligten ein großer Erfolg.



< Pflegetraining: Brücken in den Alltag bauen