Details

September 2013

Expertenrunde Krebs am 2. Oktober in Hilden

Mit der Diagnose Krebs sind immer viele drängende, oft auch existentielle Fragen verbunden. Um Antworten und Hilfestellungen zu geben hat der Verein Tumorzentrum Kplus e.V. die Expertenrunde Krebs ins Leben gerufen. Am 2. Oktober stehen die Krebs-Spezialisten ab 18 Uhr im St. Josefs Krankenhaus Hilden zur Verfügung.

Krebs. Ist die Diagnose einmal gestellt, bestimmt sie in der Regel das Leben der Betroffenen, der Familie und der Freunde. Viele Fragen tun sich auf – oftmals auch erst im Verlauf der Erkrankung. Bei einigen dreht es sich um die unterschiedlichen Behandlungen, die die Betroffenen erleben, bei anderen um die unterschiedlichen Erfahrungen mit der neuen Lebenssituation. „Viele Fragen werden während der Arztgespräche nicht gestellt“, weiß Onkologe Prof. Dr. Ulrich Mahlknecht, Vorsitzender des Tumorzentrums Kplus. „Zu viel stürmt auf die Patienten ein, was nicht sofort verarbeitet und in Fragen übersetzt werden kann.“ Daher hat der Verein die Expertenrunde Krebs ins Leben gerufen. Mit regelmäßigen Terminen in Hilden, Haan und Solingen will man Antworten auf die Fragen geben, die sich erst später stellen, für die man aber vielleicht auch nicht extra einen Termin beim Arzt machen möchte.

Der Kampf gegen den Krebs kann nur im Team und gemeinsam mit dem Patienten gewonnen werden. Deshalb stehen Fachärzte unterschiedlicher Disziplinen während der Gesprächsrunde zur Verfügung: Internisten, Chirurgen, Gynäkologen, Brustkrebsspezialisten, Onkologen. „Gemeinsam möchten wir Hilfestellungen geben und individuelle Fragen zum Umgang mit der Erkrankung, den Therapien und ihren Nebenwirkungen beantworten, damit die Betroffenen sich besser zurechtfinden“, sagt Prof. Dr. Ulrich Mahlknecht.



< Krankenpflege: Examen geschafft