Zentrale Aufnahmeeinheit ZAE

Unser Informationsangebot

Ärztlicher Notdienst

Patienten, bei denen außerhalb der üblichen Sprechzeiten oder am Wochenende Beschwerden auftreten, die sonst durch den Hausarzt oder Zahnarzt versorgt würden, werden gebeten, sich an den Haus- und Zahnärztlichen Notdienst zu wenden.
Bei der Suche nach einem Arzt hilft der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon 116 117.

Im Notfall: Rufen Sie den Rettungsdienst unter 112.

 

Wichtige Unterlagen

Sofern vorhanden, bringen Sie bitte folgende Unterlagen und Dokumente zur Aufnahme mit

  • Krankenkassenkarte (ggf. auch der privaten Zusatzversicherung)
  • Einweisungsschein
  • Medikamentenliste oder Medikamentenpackungen, wenn keine Liste vorhanden
  • Mögliche Vorbefunde wie zum Beispiel Arztbriefe, Laborwerte oder Röntgenbilder  
  • Persönliche Ausweise wie Marcumar-, Schrittmacher-, Allergie- oder Diabetikerausweis
  • Befreiungsausweis

Wartezeiten

Alle Patienten, die in die Zentrale Aufnahmeeinheit ZAE kommen, werden durch medizinisches Fachpersonal empfangen. In einer Erstbegutachtung wird Art und Schweregrad der Erkrankung bewertet. Somit ist sichergestellt, dass medizinische Notfälle rasch erkannt und mit Priorität versorgt werden können. Je nach Patientenaufkommen kann es somit zu unterschiedlich langen Wartezeiten kommen.

Notwendige weiterführende Diagnostiken wie Labor-, Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen nehmen in der Regel zusätzlich ein bis zwei Stunden in Anspruch.

Patienten, deren Beschwerden sich akut verschlechtern, sollten sich umgehend erneut an die Patientenanmeldung oder das Pflegepersonal wenden.