Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Logo DIN EN ISO:9001

In deutschen Krankenhäusern ist ein Qualitätsmanagementsystem gesetzlich vorgeschrieben. Das St. Remigius Krankenhaus Opladen und das St. Josef Krankenhaus Wiesdorf haben sich für eine Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001: 2015 entschieden. In dieser Zertifizierung wird der Organisationsstruktur und den Abläufen in beiden Krankenhäusern Rechnung getragen.

Neben dieser Verbundzertifizierungen werden Organzentren als besondere Behandlungsschwerpunkte herausgebildet, die ihr Struktur und Qualität durch weitere externen Überprüfungen durch unabhängige Experten bestätigen lassen.

 

 

Logo zertifiziertes Alterstraumazentrum DGU

Zentrum für Alterstraumatologie

Die Zahl der älteren Patienten, die unfallchirurgisch behandelt werden müssten steigt - auch demografiebedingt - stetig an. Um für diese Patienten nach Abschluss der Behandlung eine größtmögliche Selbständigkeit und ein Weiterleben in der bekannten häuslichen Umgebung zu ermöglichen, arbeiten im Zentrum für Alterstraumatologie Geriater, Unfallchirurgen des St. Remigius Krankenhauses Opladen,  geschulte Pflegekräfte, Therapeuten und die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes Hand in Hand.

Das Siegel des mre netz regio rhein ahr

 

 

Das Siegel des "mre-netz regio rhein-ahr" bestätigt die erfüllten Qualitätsstandards zur Vermeidung und Eindämmung Multiresistenter Erreger.

Katja Badekow

Qualitätsmanagementleitung

St. Remigius Krankenhaus Opladen und St. Josef Krankenhaus Wiesdorf
Katja Badekow
Telefon 0 21 71/4 09-20 09
E-Mail an Katja Badekow