Orthopädie und Unfallchirurgie

In den ärztlichen Teams der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am St. Josef Krankenhaus Haan sind erfahrene Chirurgen tätig. Die Behandlung kann entweder stationär oder ambulant erfolgen. Dank schonender Eingriffstechniken (minimal-invasive Chirurgie) und engmaschiger Kontrollen durch den Operateur bzw. Narkosearzt nach der Operation können auch größere Eingriffe ambulant vorgenommen werden.

Die Diagnostik und Abklärung vor der Operation erfolgt durch versierte Fachärzte Orthopädie und Unfallchirurgie während der angebotenen Spezialsprechstunden.

Das orthopädisch-chirurgische und unfallchirurgische Spektrum der Abteilung umfasst:

  • Endoprothetischer Gelenkersatz von Hüfte, Knie und Schulter
  • Endoprothetische Wechseloperationen an Hüfte, Knie und Schulter
  • Arthroskopische und gelenkerhaltende Gelenkoperationen (inklusive Beinachsenkorrektur)
  • Knorpeltransplantation (ACT)
  • Fuß- und Sprunggelenkschirurgie (angeborene und erworbene Zehenfehlstellungen, Verschleißerkrankungen an Vor-, Mittel- und Rückfuß und oberem Sprunggelenk, Korrekturoperationen bei Fußfehlstellungen, z.B. Knick-Senk-Fuß)
  • Versorgung von Unfallverletzungen bzw. Knochenbrüchen an den Extremitäten
    (Knochenbrüche, Sehnen- und Muskelverletzungen)
  • Behandlung von Folgeschäden bzw. Fehlstellung von Gelenken und Gliedmaßen nach Unfallverletzungen (Rekonstruktion von Sehnen und Bändern, z. B. Achillessehnen- und Kreuzbandverletzungen)
  • Konservative und operative Behandlung von Verletzungen der Wirbelsäule
    (Vertebroplastie, Kyphoplastie, Thermodenervation)

 

 

Logo Zertifiziertes EndoProthetikZentrum

Zertifiziertes EndoProthetikZentrum 

 

 

Siegel Top Mediziner 2017 Focus Gesundheit

Zum zweiten Mal in Folge erhielt Dr. Mona Abbara-Czardybon, die neben Dr. Justus Stadler Hauptoperateurin des Fußzentrums Rheinland Haan ist, die Auszeichnung „Top Mediziner 2017 - Fußchirurgie" des Magazins Focus Gesundheit.