Allgemein- und Viszeralchirurgie

Im ärztlichen Team der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Josef Krankenhaus Haan sind erfahrene Chirurgen tätig. Die Behandlung kann entweder stationär oder ambulant erfolgen. Dank schonender Eingriffstechniken (minimal-invasive Chirurgie) und engmaschiger Kontrollen durch den Operateur bzw. Narkosearzt nach der Operation können auch größere Eingriffe ambulant vorgenommen werden.

Die Diagnostik und Abklärung vor der Operation erfolgt durch versierte Fachärzte der Allgemein- und Viszeralchirurgie während der angebotenen Spezialsprechstunden.

Das allgemein- und viszeralchirurgische Spektrum der Abteilung umfasst:

  • Endokrine Chirurgie (Schilddrüse und Nebenschilddrüse)
  • Offene und laparoskopische Hernienchirurgie
  • Rekonstruktive Chirurgie der Bauchdecke (Narbenhernie) modifiziert nach Ramirez
  • Dickdarm- und Mastdarmchirurgie
  • Proktologie (Hämorrhoiden, Fissuren, Fisteln, anale Tumore, Rektumprolapschirugie)
  • Minimal-invasive Chirurgie (Cholezystektomie, Appendektomie, Darm- und Magenchirurgie)
  • Haut- und Weichteiloperationen bei gut- und bösartigen Erkrankungen

Wo immer es sinnvoll ist, wird die endoskopische Methode der minimal-invasiven Chirurgie angewandt. So können beispielsweise Gallensteine entfernt, Leistenbrüche behandelt, Verwachsungen gelöst oder Teile der Lunge oder des Darms entfernt werden. Ein Spezialgebiet ist die endoskopische Magen- und Dickdarmchirurgie.

 

 

 

Wenn die Galle drückt

Etwa jeder Zehnte hat Gallensteine, oft ohne davon zu wissen. Doch wenn sie den Abfluss der Gallenflüssigkeit in den Darm blockieren, können Koliken oder Entzündungen die Folge sein.

Im Interview mit Radio Neandertal klären Dr. Thomas Ehmann und Dr. Henning Henke, Chefärzte am St. Josef Krankenhaus Haan, über Ursachen, Diagnose und Therapie auf. 

Interview Dr. Henke: Die Galle: Wie funktioniert sie?

Interview Dr. Henke: Gallensteine: Risikofaktoren

Interview Dr. Ehmann: Gallensteine und die operative Therapie

Interview Dr. Ehmann: Therapie der Bauchwassersucht mit der alpha-Pumpe

 

Quelle: Radio Neandertal, Oktober 2017