St. Albertus Altenheim

Im hohen Lebensalter nehmen die körperlichen, seelischen und geistigen Beeinträchtigungen zu. Stationäre Senioreneinrichtungen gewährleisten professionelle Pflege und sorgen langfristig für das psychosoziale Wohlbefinden der Bewohner.

Alle Mitarbeiter unseres Hauses setzen sich für Ihr Wohlbefinden ein und schaffen so eine angenehme, gemeinschaftliche Atmosphäre, in der Sie sich heimisch fühlen können. Als Haus in katholischer Trägerschaft verstehen wir unseren Auftrag, Ihnen ganzheitlich unter Einbeziehung von Leib und Seele zu helfen. Zu unserem Angebot zählen deshalb auch Gottesdienste, seelsorgerische Betreuung und soziale Beratung für Bewohner und ihre Angehörigen.

Alle Pflegeeinrichtungen der Kplus Gruppe werden vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) regelmäßig überprüft.

Das Ergebnis des aktuellen MDK-Transparenzberichts finden Sie hier.


Ihr Besuch in einem Kplus-Seniorenheim

Besuche in unseren Seniorenhäusern sind - unter Beachtung bestimmter Sicherheitsauflagen - wieder möglich.

Da unsere Bewohnerinnen und Bewohner zur Risikogruppe zählen, ist weiterhin jeder Kontakt nach außen ein hohes Risiko.

Wir bitten Sie daher, sich bei jedem Besuch dieser Verantwortung bewusst zu sein und die Notwendigkeit des Besuches abzuwägen.

Damit wir die Ausbreitung des Corona-Virus in unseren Seniorenheimen weiterhin möglichst verhindern können, ist es weiterhin (lebens)wichtig, die geltenden Hygieneregeln zu beachten wie das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes, das Befolgen Husten- und Nies-Etikette und die gründliche Händereinigung und -desinfektion.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf den Webseiten der einzelnen Einrichtungen über ggf. individuell geltende Besuchsregelungen.

Beachten Sie die Hygieneregeln!

Abstand halten

Abstand halten

  • Mindestens 1,5 m Abstand halten
  • Berührungen vermeiden



Haende reinigen

Ausreichende Händedesinfektion

  • mit Desinfektionsmittel für 30 Sekunden

 

 

Schutzkleidung nach Vorgabe tragen: Mund-Nasenschutz und ggf. Schutzkittel

Schutzkleidung nach Vorgabe tragen

  • Nasen-Mund-Bedeckung immer
  • Besucherkittel nach Vorgabe
Hustenetikette befolgen: Husten und Niesen in die Armbeuge

Hustenetikette einhalten

  • in die Armbeuge Husten und Niesen
  • Nutzung und sofortiges Wegwerfen von Papiertaschetüchern

 

 

Das Siegel des „mre-netz regio rhein-ahr“ bestätigt die erfüllten Qualitätsstandards zur Vermeidung und Eindämmung Multiresistenter Erreger.