Details

Juni 2017

Festschrift zum 20-jährigen Jubiläum erschienen

Neue Wege gehen - was die Kplus Gruppe schon vor 20 Jahren auszeichnete als sie als eine der ersten einen Verbund mehrerer Einrichtungen im Gesundheitswesen gründete, zeichnet sie auch zum Geburtstag aus. Zum 20-jährigen Jubiläum erscheint eine dreibändige Festschrift, die Geschichten aus den Einrichtungen erzählt. Eine lesenswerte Mischung aus Informationen, persönlichen Geschichten und Kplus-Philosophie.

Prall gefüllt mit Geschichten aus dem Gesundheitswesen: Die Festschrift zum 20. Jubiläum der Kplus Gruppe.

Ein gutes Stück Kplus: Die Jubiläums-Trilogie zum 20. Geburtstag der Kplus Gruppe. Foto: Kplus Gruppe

Eine Festschrift ist nicht genug. Es sind gleich drei geworden. "Wir lehnen uns eng an das Leitmotto der Kplus Gruppe Menschlich. Kompetent. Nah. an", sagt Cerstin Tschirner. Die Leiterin der Unternehmenskommunikation hat die Jubiläums-Trilogie gemeinsam mit ihrem Team konzipiert und umgesetzt. Insgesamt sind auf knapp 200 Seiten persönliche, fachliche und hintergründige Geschichten zu lesen.

20 Jahre sind keine Zeitspanne für einen intensiven historischen Rückblick. "Menschen machen unsere Einrichtungen aus", sagt Cerstin Tschirner. Und diese Menschen sollten zu Wort kommen, ihre Geschichten erzählen. Manche Geschichten hätten sie selbst überrascht, erzählt Cerstin Tschirner und erinnert sich an die beiden Mitarbeiterinnen, die zusammen 93 Jahre in der Pflege - am Patienten! - arbeiten und noch immer mit Begeisterung dabei sind. Oder dass unter den 1.601 Pflegekräften, die in den Einrichtungen der Kplus Gruppe arbeiten, 36 unterschiedliche Nationalitäten vertreten sind. Integration wird im Gesundheitswesen offensichtlich schon längst gelebt.

Die drei Bände Menschlich. Kompetent. Nah. werden durche einen Schuber in Hausgrün verbunden, können aber jeweils eigenständig gelesen werden. So mancher liest sich fest. Gregor Hellmons, Geschäftsführer der Kplus Gruppe: "Die Jubiläums-Trilogie liefert einen tollen Mix aus Informationen, persönlichen Geschichten und Kplus-Philosophie." Und damit bilde sie das Leben innerhalb der Kplus Gruppe ab.

 

 


 

 



< Haaner Gefäßexperte lädt zum Solinger Venentag ins Kplus Forum ein