Patienten und Besucher

Vorbereitung auf den Krankenhausaufenthalt

Bitte bedenken Sie bei der Vorbereitung auf Ihren Krankenhausaufenthalt, dass der Platz im Patientenzimmer leider begrenzt ist. Wir haben für Sie eine kleine Liste der Gegenstände zusammengestellt, die Sie benötigen.

  • Hygieneartikel: Zahnputzzeug, Seife, Shampoo, Rasierzeug, Waschlappen, Handtücher, Bürste/Kamm
  • Bei Bedarf: Brille und Etui, Behälter und Reinigungsmittel für Zahnersatz
  • Nachthemden oder Schlafanzüge: Wählen Sie bequeme Nachtwäsche mit weiten oder kurzen Ärmeln, damit z. B. Blutdruckmessen problemlos möglich ist.
  • Bade- oder Hausmantel, Hausschuhe mit möglichst rutschfesten Sohlen, evtl. auch Jogging- oder Freizeitanzug
  • Bücher und Zeitschriften, Zettel und Stift für Notizen, evtl. Discman und CDs oder MP3-Player sowie etwas Geld für Telefon, Zeitschriften etc.
  • Für die Anmeldung: Einweisungsschein Ihres Arztes, Personalausweis, Krankenkassennachweis

 Alles, was Sie sonst noch wissen müssen, finden Sie in unserer Übersicht von A bis Z.

Informationen für Patienten und Besucher

 

In der Patientenbroschüre des St. Remigius Krankenhauses sind alle Informationen zu unserem Haus, seinen Schwerpunkten und Fachabteilungen und Serviceleistungen noch einmal für Sie zusammengefasst. Sie finden Sie in Ihrem Nachttisch oder als Auslage auf den Stationen und Besucherbereichen oder hier zum Download.

A

Alkohol
Alkohol verursacht in Verbindung mit Medikamenten oft erhebliche Nebenwirkungen. Alkoholische Getränke sollten daher im Krankenhaus nicht eingenommen werden.

Anregungen
Mit Ihren Anregungen und Ihrer Kritik tragen Sie dazu bei, dass Mängel erkannt und beseitigt werden können. In Ihrem Nachttisch finden Sie einen Fragebogen. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen am Ende Ihres Aufenthalts ausfüllen würden. Den ausgefüllten Bogen können Sie in den Kontakt-Briefkasten an der Information einwerfen.

Bei Beschwerden oder Vorschlägen können Sie sich auch direkt an die Krankenhaus-Direktion wenden. Zudem besteht die Möglichkeit, Kritik oder Anregungen schriftlich zu hinterlassen, wenn möglich mit Angabe Ihres Namens, der Zimmer- oder Telefonnummer oder Ihrer Privatadresse. Hierfür befindet sich in der Eingangshalle gegenüber der Telefonzentrale ein Kontakt-Briefkasten.

Ärztehaus
Direkt an das St. Remigius Krankenhaus Opladen wurde ein Ärztehaus gebaut. So wird die Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen des Krankenhauses mit niedergelassenen Ärzten intensiviert. Eine Apotheke und ein Sanitätshaus runden die Rundumversorgung ab.

Aufnahme
Neben den notwendigen Angaben zur Person ist die Vorlage Ihrer Versicherungskarte nötig. Falls Sie sich nicht persönlich anmelden können, beauftragen Sie hierfür bitte einen Angehörigen oder Bekannten. Geben Sie bei der Anmeldung bitte auch den Einweisungsschein des Arztes ab, auf dessen Rat Sie zu uns gekommen sind.

Ausgang
Nicht alle Patienten müssen das Bett hüten. Wenn Ihnen der Arzt Ausgang gegeben hat, melden Sie sich bitte in jedem Fall auf der Station ab, und achten Sie besonders auf der Witterung angepasste Kleidung. Für einen erholsamen Spaziergang steht Ihnen bei uns ein eigener Park zur Verfügung, der über einen Rollstuhl-gerechten Weg zu erreichen ist.

B

Besuch
Gerne heißen wir Ihre Besucher in unserem Haus willkommen. Bitte nehmen Sie jedoch Rücksicht auf Ihre Mitpatienten. Bei ärztlichen Untersuchungen oder pflegerischen Maßnahmen sollten Besucher das Zimmer verlassen. Falls Ihr gesundheitlicher Zustand es zulässt, haben Sie auch die Möglichkeit, gemeinsam die öffentlichen Bereiche des Hauses – z.B. den Aufenthaltsraum – aufzusuchen. In Ihrem eigenen Sinne bitten wir Sie Ihren Besuch, wieder zu gehen, falls es Ihnen zu anstrengend werden sollte. Er hat sicher Verständnis dafür, dass Ihre Genesung jetzt im Vordergrund steht.

Blumen
Ein schöner Blumenstrauß schafft immer eine freundliche Atmosphäre und kann so zu Ihrem Wohlbefinden beitragen. Vasen erhalten Sie auf Ihrer Station. Bitte beachten Sie, dass Topfpflanzen aus hygienischen Gründen im Krankenhaus nicht gestattet sind, und weisen Sie Ihre Besucher darauf hin.

Bücherei
Die Patientenbücherei hält für Sie eine vielseitige Auswahl guter Bücher bereit. Sie finden hier eine große Auswahl an Romanen und Krimis, aber auch Sachbücher aus verschiedenen Bereichen. Die Mitarbeiterinnen der Krankenhaushilfe nehmen Ihre Wünsche gerne entgegen, entweder persönlich oder unter der hausinternen Telefonnummer 20 17. Das gewünschte Buch wird Ihnen dann ans Bett gebracht.


C

Cafeteria
Zur Genesung gehört Genuss! Essen und Trinken bieten hierfür ideale Voraussetzungen. Mit einem anspruchsvollen Verpflegungskonzept sorgen wir dafür, dass Ihr Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich wird. Wenn Sie nicht bettlägerig sind, dann besuchen Sie doch unser Restaurant-Cafe im 3. Obergeschoss. Hier werden zwei täglich wechselnde Menüs und Essen à la carte angeboten. Je nach Diätvorschrift, persönlichen Vorlieben oder auch spontanem Appetit können Patienten/innen, Mitarbeiter und Besucher ihr individuelles Menü zusammenstellen. Frische Zutaten, gesunde Zubereitung garantieren ein schmackhaftes Essenserlebnis. Probieren Sie es aus und sagen Sie uns Ihre Meinung. Wir führen regelmäßig Patientenbefragungen zur Qualität der Verpflegung im St. Remigius Krankenhaus Opladen durch. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen und verwöhnen zu dürfen.

Die Öffnungszeiten der Cafeteria sind
Montag bis Freitag 8.00 bis 19.00 Uhr,
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 9.00 bis 19.00 Uhr.

Frühstück: 8.00 bis 11.00 Uhr,
Mittagstisch 11.30 bis 14.00 Uhr,
Kaffee/Kuchen/diverse Snacks 14.00 bis 19.00 Uhr

D

Datenschutz
Auch im Krankenhaus sind Ihre persönlichen Daten geschützt und werden ohne Ihre Erlaubnis nicht weitergegeben. Sämtliche Mitarbeiter des Krankenhauses unterliegen der Schweigepflicht. Alle Aufzeichnungen Ihrer Behandlung und Ihre Angaben über Ihre familiäre und berufliche Situation werden geheim gehalten. Die Krankenversicherung erhält nur die Angaben, die für die Abrechnung erforderlich sind.

Diät
Wenn Sie Fragen zu der Ihnen verordneten Diät haben, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal Ihrer Station oder rufen Sie direkt unsere Diätberaterinnen über die hausinterne, kostenlose Durchwahl 2560 an.

 

E

Elternschule
Im St. Remigius Krankenhaus Opladen werden zahlreiche Kurse angeboten, die werdende Mütter und Väter auf Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit zu dritt vorbereiten helfen. Mehr Informationen finden Sie hier.

F

Fernsehen
Die Nutzung der Fernsehgeräte und des Radiokanals in unseren Zimmern ist kostenlos. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aus sicherheitstechnischen und haftungsrechtlichen Gründen keine eigenen Geräte in der Klinik aufgestellt werden dürfen. Zur Wahl des Fernsehprogramms stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Zimmernachbarn ab. Eine Bedienungsanleitung finden Sie in Ihrem Nachtschrank.

Friseur
Der in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus gelegene Friseursalon „Salon Claudia“ (Gerichtsstraße 14) bietet einen Patientenservice auf Abruf im Patientenzimmer an. Die Stationen verfügen über Preislisten. Den gewünschten Termin können Sie oder Ihre Angehörigen dann telefonisch unter der Nummer 0 21 71/4 72 05 mit den Mitarbeitern des Friseursalons vereinbaren. Die Geschäftszeiten sind Dienstag bis Freitag 8.30 bis 18.00 Uhr, Samstag 8.00 bis 14.00 Uhr.

Fundsachen
Fundsachen werden von den Mitarbeitern der Information im Erdgeschoss des Gebäudes entgegengenommen und aufbewahrt.

Fußpflege
Wenn Sie es wünschen, haben Sie die Gelegenheit, über die Station eine Fußpflegerin zu beanspruchen (kostenpflichtig). Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an das Pflegepersonal. Über einen entsprechenden Anforderungszettel wird der Empfang informiert. Hier erfragt die Fußpflegerin die vorliegenden Anmeldungen und besucht Sie im Patientenzimmer.

G

Gesprächstermin
Sollten Sie ein vertrauliches Gespräch mit dem Arzt wünschen, dann sprechen Sie ihn möglichst während der Visite darauf an. Wenn Sie mit dem Sozialarbeiter, Seelsorger, Pflegedienstleiter oder mit einer anderen Person reden möchten, können Sie sich direkt an diese wenden. Unser Pflegepersonal vereinbart gerne für Sie einen Gesprächstermin.

Gottesdienste
In der Kapelle im Erdgeschoss wird die Heilige Messe an Montagen um 19.00 Uhr gefeiert. Die eucharistische Anbetung in Stille findet an Donnerstagen von 16.00 bis 17.00 Uhr statt. Die Krankenkommunion kann an Sonntagen ab 9.30 Uhr auf Ihrem Patientenzimmer gefeiert werden (auf Wunsch). Das Abendmahl erfolgt auf Anfrage. Ansprechpartner sind unsere Seelsorger.

Sollten Sie das Patientenzimmer nicht verlassen dürfen, so können Sie den Gottesdienst auch auf dem Fernseher oder im Radio verfolgen. Schalten Sie hierzu auf den Fernsehkanal 40 oder den Radiokanal 3.

H

---

I

Information
Die Mitarbeiter der Information in der Eingangshalle stehen für Sie in allen Fragen zur Orientierung im St. Remigius Krankenhaus Opladen rund um die Uhr zur Verfügung. Sie erreichen sie Tag und Nacht persönlich oder telefonisch unter der Durchwahl 9 oder der B-Taste.

J

---

K

Krankenhaushilfe
Die Gruppe der Krankenhaus-Hilfe engagiert sich ehrenamtlich für alle Patienten und versteht sich als Ergänzung der im Krankenhaus tätigen Berufsgruppen. Zu ihren Aufgaben gehören z. B. Gespräche mit Patienten, die Begleitung innerhalb des Hauses oder die Erledigung kleiner Besorgungen. Die Remigius-Krankenhaus-Hilfe ist im Haus zu erreichen unter der hausinternen, kostenlosen Telefonnummer 2017, über die Information oder über die jeweiligen Stationsleitungen.

Kritik
Mit Ihren Anregungen und Ihrer Kritik tragen Sie dazu bei, dass Mängel erkannt und beseitigt werden können. In Ihrem Nachttisch finden Sie einen Fragebogen, wir würden uns freuen, wenn Sie diesen am Ende Ihres Aufenthalts ausfüllen würden. Den ausgefüllten Bogen können Sie in den Kontakt-Briefkasten an der Information einwerfen.

Bei Beschwerden oder Vorschlägen können Sie sich auch direkt an die Klinikleitung wenden. Zudem besteht die Möglichkeit, Kritik oder Anregungen schriftlich zu hinterlassen, wenn möglich mit Angabe Ihres Namens, der Zimmer- oder Telefonnummer oder Ihrer Privatadresse. Hierfür befindet sich in der Eingangshalle gegenüber der Telefonzentrale ein Kontakt-Briefkasten.

 

 

L

---

M

Medikamente
Bitte beachten Sie, dass von Ihnen mitgebrachte Medikamente nur in Abstimmung mit Ihrem behandelnden Arzt eingenommen werden dürfen. Bitte fragen Sie nach, wenn Ihnen etwas unklar ist.

Mobiltelefone
Der Betrieb von Mobiltelefonen kann unter Umständen Funktionsstörungen bei medizinischen Geräten verursachen und andere Patienten stören. Wir bitten daher um Verständnis, dass die Nutzung von Mobiltelefonen in bestimmten medizinischen Bereichen wie etwa den Intensivstationen oder dem OP-Trakt verboten ist. Eine entsprechende Beschilderung weist Sie darauf hin.

N

 

Nachtruhe
Die Einhaltung der Nachtruhe ist ein wichtiger Bestandteil des Heilungsprozesses. Deshalb ist die Zeit von 22.00 bis 6.45 Uhr Ruhezeit. Rundfunk- und Fernsehapparate müssen während dieser Zeit ausgeschaltet bleiben. Außerdem sollten Sie sich in Ihrem Zimmer aufhalten.

O

---

P

Parken
Durch die zentrale Innenstadtlage ist das Parkplatzangebot vor dem Krankenhaus auf der Straße „An St. Remigius” eingeschränkt. Die maximale Parkdauer beträgt zwei Stunden (gegen Gebühr). Günstig parkt man im Parkhaus Kantstraße (1. Stunde frei).
Öffnungszeiten Parkhaus Kantstraße: Montag bis Freitag 7.30 bis 19.30 Uhr, Samstag 7.30 bis 16.00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Parkhaus leider geschlossen, es gibt dann aber meist Parkmöglichkeiten „An St. Remigius“.

Parkanlage
Das historische Friedhofsgelände lädt Patienten und Besucher zum Spazieren und Verweilen ein.

Patientenverwaltung
Die Patientenverwaltung befindet sich rechts neben der Information in der Eingangshalle des St. Remigius Krankenhaus Opladen. Hier werden neben der Patientenaufnahme alle für den Krankenhausaufenthalt erforderlichen Formalitäten mit Krankenkassen und Ämtern vorgenommen. Sie erreichen die Mitarbeiter der Patientenverwaltung persönlich oder unter den internen Telefonnummern 2037 oder 2039. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.00 Uhr sowie Freitag von 7.30 bis 14.30 Uhr.

Pflegedienst
Der Pflegedienst stellt die Versorgung und Betreuung der Patienten sicher. Die rasant fortschreitende Entwicklung in Medizin und Pflege, die Änderungen in der Krankenhausfinanzierung und Gesundheitsgesetzgebung beeinflussen das Geschehen und erfordern ein modernes und zeitgemäßes Pflegeverständnis und –management. Mehr zum Pflegedienst im St. Remigius Krankenhaus Opladen finden Sie hier.

Post
Ihre Post bekommen Sie ans Bett gebracht. Post, die an Sie gerichtet ist, sollte mit der vollständigen Adresse der Klinik sowie Ihrer Station und Zimmernummer versehen sein. Geschriebene Briefe können Sie, wenn Sie gehfähig sind, in den Briefkasten vor dem Eingang werfen. Andernfalls wird das Personal Ihnen diesen Weg gerne abnehmen und Ihre frankierten Briefe entgegennehmen.

Q

---

R

Rauchen
Gerade heute reagieren Menschen zunehmend sensibler auf das Thema „Rauchen”. Und schlussendlich passen verrauchte Zimmer und Flure einfach nicht zu einem Haus, in dem Sie gesund werden sollen. Deshalb bitten wir Sie dringend, das strikte Rauchverbot im Krankenhaus zu beachten. Das Rauchen im Krankenhaus ist aus medizinischen Gründen und wegen der Brandgefahr auf dem gesamten Krankenhausgelände nicht gestattet. Eine Ausnahme ist die Raucherunterstand vor dem Haupteingang. Wir bitten jedoch, auch dort das Rauchen einzuschränken, da es Ihren Genesungsprozess empfindlich beeinträchtigen kann.

Radio
Die Nutzung des Radiokanals und der Fernsehgeräte in unseren Zimmern ist kostenlos. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aus sicherheitstechnischen und haftungsrechtlichen Gründen keine eigenen Geräte in der Klinik aufgestellt werden dürfen. Eine Bedienungsanleitung finden Sie in Ihrem Nachtschrank.

Remigius
Der Heilige Remigius hat bis zu seinem Tod am 13. Januar 533 das Amt des Bischofs von Reims ausgeübt. Dargestellt wird er als Bischof mit einer Taube und einem Ölfläschchen.

Ruhezeiten
Die Mittagsruhe von 12.00 bis 14.00 Uhr und die Nachtruhe ab 22.00 Uhr sollen Ihrer Gesundheit dienen. Bitte vermeiden Sie während dieser Zeit Lärm und Unruhe – in Ihrem eigenen, aber auch im Interesse Ihrer Mitpatienten.

S

Schweigepflicht
Auch im Krankenhaus sind Ihre persönlichen Daten geschützt und werden ohne Ihre Erlaubnis nicht weitergegeben. Sämtliche Mitarbeiter des Krankenhauses unterliegen der Schweigepflicht. Alle Aufzeichnungen Ihrer Behandlung und Ihre Angaben über Ihre familiäre und berufliche Situation werden geheim gehalten. Die Krankenversicherung erhält nur die Angaben, die für die Abrechnung erforderlich sind.

Seelsorge
Die Krankenhaus-Seelsorge ist ein Angebot der evangelischen und katholischen Kirche für alle Patienten. Das Seelsorgeteam bietet Ihnen und Ihren Angehörigen während Ihrer Zeit hier im Haus Kontakt und Unterstützung an. Wenn Sie ein Gespräch wünschen, über Fragen, Gedanken und Sorgen, die Ihnen gerade wichtig sind oder auch, dass jemand mit Ihnen und für Sie betet, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns. Sie haben auch die Möglichkeit, die hl. Kommunion bzw. das Abendmahl, das Sakrament der Versöhnung (Beichte) und die Krankensalbung auf Ihrem Zimmer zu empfangen. Bitte lassen Sie uns über das Pflegepersonal oder die Mitarbeiter der Information benachrichtigen oder rufen Sie uns direkt an.

Katholische Seelsorge
Gemeindereferntin Babette Schwellenbach
Pastoralreferentin Judith Flanhardt
Telefon 0 21 71/4 09-20 15 (AB)

Evangelische Seelsorge
Dörte Polock
Telefon  0 21 71/4 09 -25 39

Mehr zur Seelsorge im St. Remigius Krankenhaus Opladen finden Sie hier.

Sozialdienst
Familiäre, persönliche oder wirtschaftliche Sorgen können sich sehr belastend auf den Verlauf einer Erkrankung auswirken. Eine wirksame Hilfe kann unser Sozialdienst sein. Das Pflegepersonal auf Ihrer Station vermittelt Ihnen auf Wunsch gern ein Gespräch mit unseren Diplom-Sozialarbeiterinnen Stefanie Boxberg, Telefon 2550, und Miriam Frerick, Telefon 2591.

Mehr zum Sozialdienst im St. Remigius Krankenhaus Opladen finden Sie hier.

T

Tagesablauf
Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, ist der Tagesablauf im Krankenhaus genau geregelt. Frühstück gibt es ab 6.45 Uhr, Mittagessen ab 11.30 Uhr und das Abendessen ab 17.30 Uhr. Die Besuchszeiten sind täglich von 14.00 bis 19.00 Uhr.

Telefon
Jedes Krankenbett ist mit einem eigenen Telefon ausgestattet. Bevor Sie telefonieren oder angerufen werden möchten, müssen Sie Ihr Telefon in der Aufnahme anmelden und eine Vorauszahlungsgebühr von 15,00 Euro hinterlegen. Eine Bedienungsanleitung finden Sie in Ihrem Patientenratgeber.

Gebühren
Anschluss 15,00 Euro
täglich 1,19 Euro
Einheit 0,14 Euro

Hausinterne Telefonate sind kostenfrei.

In der Eingangshalle des St. Remigius Krankenhauses sowie vor dem Kreißsaal in der 1. Etage  finden Sie einen öffentlichen Münzfernsprecher der Telekom.

Tiere
Die vierbeinigen Familienmitglieder dürfen aus Hygienegründen nicht in das Krankenhaus mitgebracht werden.

U

---

V

Visite
Die ärztliche Visite dient dem Zweck, Befunde und Untersuchungsergebnisse mit Ihnen zu besprechen und alle an Ihrer Behandlung Beteiligten stets auf den neuesten Stand zu halten. Daher kann es vorkommen, dass gleichzeitig mehrere Mitarbeiter unseres Hauses Ihr Zimmer betreten. Selbstverständlich stehen Ihnen die Ärzte und Mitarbeiter des Pflegedienstes auch außerhalb der Visiten für Fragen zur Verfügung.

W

Wahlleistung
Sie können im St. Remigius Krankenhaus unterschiedliche Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Patientenaufnahme unter den hausinternen Rufnummern 2037 und 2039.

Wartezeiten
Wir sind ständig bemüht, die Wartezeiten vor Untersuchungen so kurz wie möglich zu halten. Sie können aber leider nicht immer vermieden werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wertsachen
In einem Haus, das von vielen Menschen aufgesucht wird, ist es nahezu unmöglich „schwarze Schafe“ auszumachen und Diebstahl zu verhindern. Wertsachen und wichtige Dokumente sollten Sie daher bitte nicht in Ihrem Zimmer aufbewahren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Haftung für Wertgegenstände übernehmen können. Melden Sie bitte jeden Diebstahl direkt dem Krankenhauspersonal.

X

---

Y

---

Z

---