Wirbelsäulenzentrum

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am St. Remigius Krankenhaus hat sich in den vergangenen Jahren zu einem überregionalen Zentrum für die Versorgung aller Verletzungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates entwickelt. Der großen Bandbreite des Behandlungsspektrums wurde mit der Bildung von drei chefarztgeführten Schwerpunkten Rechnung getragen.

Der Schwerpunkt Orthopädie und Endoprothetik steht unter der Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Ralf Decking. Den Schwerpunkt Unfall- und Handchirurgie leitet Chefarzt Dr. Peter Stolze, Leiter des Wirbelsäulenzentrums ist Prof. Dr. Thorsten Ernstberger.

Das Wirbelsäulenzentrum am St. Remigius Krankenhaus Opladen deckt das komplette Spektrum der konservativen und operativen Therapie von degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen sowie Verletzungen und Deformitäten der Wirbelsäule ab. Eine große Bandbreite an Behandlungsmethoden und Behandlungstechniken in erfahrener Hand gewährleistet, dass der Patient das für ihn richtige Therapiekonzept bekommt. Langjährige operative Erfahrungen und ein eingespieltes Team ermöglichen eine optimale Versorgung. Hierzu zählen neben der vollständigen Diagnostik auch eine umfassende Vor- und Nachbetreuung. Trotzdem kann eine Operation nur das letzte Mittel sein, wenn Medikamente, Physio- und Schmerztherapie an ihre Grenzen gestoßen sind. Alle Operationen werden nach modernsten Standards und in möglichst gewebeschonender mikroskopischer oder minimal-invasiver Technik durchgeführt. Das oberste Therapieziel im Wirbelsäulenzentrum ist neben der Behandlung der ursächlichen Erkrankung die maximale Funktionalität der gesamten Wirbelsäule zu erhalten.

Die Klinik verfügt über eine von den gesetzlichen Krankenkassen zugelassene Rehabilitationseinrichtung unter fachärztlicher Leitung von Dr. Christine Rohden. Im Anschluss an die Rehabilitation besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem medizinischen Fitnessprogramm, das speziell auf Patienten mit Verletzungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates abgestimmt ist und eine sinnvolle Ergänzung zur Wiederherstellung der Beweglichkeit und Mobilität darstellt.

Chefarzt Prof. Dr. Thorsten Ernstberger hält das Basis- und das Master-Zertifikat nach den Richtlinien der Weiterbildungskommission des Deutschen Wirbelsäulen-Gesellschaft DWG.